Monats-Archive: Januar 2013

Sprachbildung und Sprachförderung – Kindertagesstätte Spatzennest ist Modell – Kita

Die Sprache ist eine wichtige Voraussetzung, um am sozialen Leben teilhaben zu können. Mittels Sprache vermitteln wir unserer Umwelt unsere Wünsche, Bedürfnisse und Gefühle. Die Sprache ist das „Transportmittel“ für Bildungsinhalte, die in der Schule gelernt werden. Keine oder lückenhafte Sprachkenntnisse sind ein großes Hindernis, wenn es um die erfolgreiche Schullaufbahn geht.

Deshalb hatte und hat Sprachbildung und Sprachförderung einen sehr großen, wichtigen Stellenwert in der Arbeit im Spatzennest.
Seit Jahren ist Kon-Lab (Konstanzer Labor) ein fester Bestandteil unseres Angebots. Mit der Kon-Lab – Methode fördern wir vorrangig Kinder, die zweisprachig aufwachsen, um sie zu unterstützen die deutsche Sprache sicher zu lernen.
Sprachbildung und Sprachförderung ist aber mehr als Kon-Lab. Gespräche mit den Kindern, Lieder, Gedichte, Geschichten, Fingerspiele, Bücher  - alle diese täglich in der Kita auftauchenden Angebote sind wichtig, um die Kinder zum Sprechen anzuregen, ihren Wortschatz zu erweitern und Grammatik zu üben.
Deshalb freuen wir uns ganz besonders, dass unsere Kita seit November 2012 eine von 5 Kindertagesstätten in Stadt und Landkreis Celle ist, die an einem Modellprojekt vom niedersächsischen Kultusministerium zum Thema „Sprachbildung und Sprachförderung“ teilnimmt.
Die Sprachwissenschaftlerin Sara Nilsson begleitet uns und unsere Arbeit in den nächsten Monaten.
In über 20 Fortbildungsstunden werden wir bis Mai 2013 wichtige Grundlagen und Erkenntnisse über den Spracherwerb bei Kindern von 0 bis 6 Jahren kennen lernen.
Außerdem kommt Frau Nilsson regelmäßig zu uns in die Kita- und Krippengruppen, um uns bei unserer Arbeit mit den Kindern zu beobachten und uns zu beraten und Anregungen zu geben, wie wir Kinder erkennen und unterstützen können, deren Sprachentwicklung von der Norm abweicht.
Die ersten Fortbildungsveranstaltungen und Besuche in den Gruppen haben bereits stattgefunden und wir sind dabei die neuen Erkenntnisse in unsere Arbeit einfließen zu lassen und umzusetzen.
Stefanie Neumann
Kita-Leitung
Jugendpflege Wathlingen berichtet:
Schlittschuhlaufen im Eisstadion in Hannover
Wann:Samstag, 02.02.2013
Betrag:7 € (mit eigenen Schlittschuhen), 10 € (ohne eigene Schlittschuhe)
Alter:ab 8 Jahren
Uhrzeit:09:00h bis 13:10h
Mitzubringen sind:Rucksackverpflegung, eigene Schlittschuhe (falls vorhanden), wetterangepasste Kleidung
Treffpunkt: Bahnhof Ehlershausen
Ihr habt LUST & ZEIT mitzufahren? Dann meldet Euch persönlich oder telefonisch im Kinder- und Jugendtreff FIPS (Kantallee 8, 4 Generationen Park) an. Tel.: 0151 – 58225229
Wir freuen uns auf Euch!
Das Team der Jugendpflege Wathlingen

Sehr geehrte Damen und Herren,

 
der Ferienpass 2013 wirft seine Schatten voraus. Wie in den vergangenen Jahren sind wir auf Ihre Aktionen für die Kinder in der Samtgemeinde angewiesen und hoffen, auch in diesem Jahr mit Ihnen ein tolles Ferienprogramm auf die Beine stellen zu können.
 
Die Sommerferien in diesem Jahr beginnen am 27. Juni 2013 und enden am 07. August 2013.
 
Für die Planung benötigen die Jugendpflegen den beiliegenden Vordruck unbedingt bis zum 
15.03.2013 zurück. 
 
Wir bitten Sie die Anmeldungen Ihrer Veranstaltungen entweder in den Rathäusern Wathlingen oder Nienhagen mit dem Vermerk „Ferienpass“ oder auch persönlich im Jugendtreff Wathlingen oder Nienhagen abzugeben. 
 
Die Abgabe des Vordrucks ist die Voraussetzung dafür, dass Ihr Angebot in den Ferienpass aufgenommen werden kann. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.
 
Als Ansprechpartner bei Fragen zur Abwicklung bzw. Programmgestaltung (Betreuer, Organisation o.ä.) stehen Ihnen die MitarbeiterInnen der Jugendpflege Wathlingen zur Verfügung:
 
Maren Schmidt, 0151 – 58225229, jugendpflege.wathlingen@t-online.de
 
Soenke Binder, 05144 – 972845, Kontakt@Jugendarbeit-Nienhagen.de
 
Wir bedanken uns im Voraus für Ihr Engagement.
 
 
Mit freundlichen Grüßen  
 
Maren Schmidt Soenke Binder
 
Jugendpflege Wathlingen     Jugendpflege Nienhagen
 

   Schulpiraten des Kindergartens Spatzennest und Oberschüler als Maulwürfe am 4-G-Park

Am 08.01.2013 lud der 1. Vorsitzende Rolf-Dieter Dümeland in den Sitzungssaal des Rathauses Wathlingen um Gartenfreund Klaus-Dieter Hübeler und seine Frau für ihre lange Mitgliedschaft zu ehren. 

 
Klaus-Dieter Hübeler trat am 01.10.1962 in den Kleingarten-Verein Wathlingen e.V. ein. Auf der Jahreshauptversammlung vom 16.01.1965 wurde er, bei  30 Ja-Stimmen, zum 2. Schriftführer gewählt. Seitdem belegte er verschiedene Positionen im Vorstand, lange Jahre war er als 1. Vorsitzender tätig.
Seinerzeit war er Mitorganisator dafür, dass jede Gartenparzelle einen eigenen Wasser- und Stromanschluss gelegt bekam und die Gehwege durch Platten befestigt wurden. Dieses sind nur einige Beispiele für den Ausbau der Gartenanlage durch ihn. 
 
Nach seinem Austritt aus dem Vorstand wurde er zum Ehrenvorsitzenden geehrt. Er war und ist trotz seiner 81 Jahre noch immer für den Verein aktiv und macht unter anderem Stromablesungen und Laubharken. Auch hat er  nach wie vor, immer ein offenes Ohr für die Probleme unserer Mitglieder und steht auch dem Vorstand mit Rat und Tat zur Seite. Nicht zu vergessen ist sein eigener Garten, den er und seine Frau nach wie vor mit Spaß und Freude selbst bewirtschaften. 
 
Lobende und dankende Worte hatte auch der  1. Vorsitzende des Bezirksverbandes Celle Land e. V. Udo Thiel. Dieser dankte Gartenfreund Hübeler ebenfalls für seine lange Arbeit im Vorstand und dafür, dass er noch heute ein sehr engagiertes Mitglied ist. 
 
Ebenso sprach der 1. Vorsitzende der Niedersächsischen Gartenfreunde e. V. Hans-Jörg Kefeder seinen Dank aus. 
Auch der Bürgermeister Torsten Harms, ebenfalls Mitglied im Verein, hatte Worte der Dankbarkeit und des Lobes für Gartenfreund Hübeler.
 
We cannot display this gallery 
 

Lange habt Ihr darauf gewartet! Endlich ist es soweit und der neue Jugendtreff im 4 Generationen Park öffnet seine Türen für Euch!
 
Am Dienstag, den 15.01.2013 um 16.00h geht es los!
 
Bei uns könnt Ihr Gesellschaftsspiele spielen, quatschen, Freunde treffen, basteln, Euer Können im Billardspielen unter Beweis stellen, Kickern und vieles mehr!!!
Wir freuen uns darauf, den Jugendtreff mit Eurer Hilfe zum Leben zu erwecken und hoffen auf viele neugierige BesucherInnen!!!
 
Vom 15.01. bis einschließlich 18.01.2013 hat der Jugendtreff jeweils von 16.00h bis 19.00h geöffnet. Danach findet Ihr die aktuellen Öffnungszeiten am Eingang des Jugendtreffs.
 
Bis Dienstag!
Eure Jugendpflege