Monats-Archive: Januar 2015

Die Samtgemeinde fordert eine Grundsteuererhöhung und Steigerung der Kinder-
gartengebühr. Die Belastungen der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde sollen

– nach der Erhöhung von 2014 – erneut steigen. Der Samtgemeindebürgermeister
hat am 
Mittwoch in der Samtgemeinderatssitzung nicht ausgeschlossen, dass die
Samtgemeinde 
auch 2016 eine Erhöhung fordern könnte.

Die Erhöhung ist Voraussetzung für eine Übernahme der jährlichen laufenden Schulden
durch die Samtgemeinde Wathlingen, die dann ein Defizit im Haushalt hat. Man erhofft sich
seitens der Samtgemeinde einen Ausgleich des Defizits durch den Landkreis Celle.
Der Finanzausschuss der Gemeinde Wathlingen hat eine Haushaltskonsolidierung nicht
abgelehnt, er fordert aber einen verlässlichen Rahmen für die Bürgerinnen und Bürger. Die
Erhöhungen müssen auch sozial ausgewogen sein. Eine Erhöhung von 93,00 € auf 133,00 €
in der Kindergartengebühr wird seitens des Finanzausschusses abgelehnt.

Die Finanzen der Gemeinde sind kein Geheimnis. Sie sind öffentlich und gehen jeden
Einwohner etwas an. Der sorgsame Umgang mit den Finanzen ist ein zentrales Thema für
die Ratsmitglieder, nicht erst im Jahr 2014/15.

Daher lädt Bürgermeister Torsten Harms am 5. Februar 2015 von 18:30 Uhr bis 20 Uhr
in den Saal des 4 Generationen Parks in der Kantallee herzlich ein. Interessierte Bürgerinnen
und Bürger haben die Möglichkeit, sich an der Diskussion zu beteiligen und Anregungen
einzubringen, bevor der Haushalt am 16. Februar im Finanzausschuss beraten und
voraussichtlich am 23. Februar im Rat beschlossen wird.

Zu Beginn der Veranstaltung wird Bürgermeister Torsten Harms den Haushaltsplanentwurf
2015 zunächst kurz vorstellen, bevor dann die Vorsitzenden der im Rat der Gemeinde
Wathlingen vertretenen Fraktionen ihre Statements abgeben. Im Anschluss sind Ihre
Beiträge und Ideen gefragt. Nutzen Sie die Gelegenheit und bringen Sie sich ein! „In einer
Gemeinde mit rund 6.000 Einwohnern wird man nicht jeden glücklich machen können, aber
wichtig ist der Dialog mit den Bürgern und die Suche nach einer Lösung für alle. Auf diesen
vielleicht auch steinigen Weg will sich Wathlingen begeben und nicht Erhöhungen im stillen
Kämmerchen durchwinken.“, so Wathlingens Bürgermeister Torsten Harms.

Am Vorabend der Eröffnung hatte der Rat der Gemeinde Wathlingen die Möglichkeit, den neuen Sky-Markt vorab zu besichtigen. Björn Bannow und Holger Radtke von coop und Marktleiter Thomas Winkler führten die interessierten Gemeinderatsmitglieder durch den Neubau.

Begonnen wurde der Rundgang im Getränkemarkt und dem Non-Food-Bereich, bevor schließlich direkt nebenan die Führung fortgesetzt wurde. Zwischen frischem Obst und Gemüse sowie der von den Anwesenden für sehr gut befundenen Frischetheke hatten die Ratsmitglieder die Möglichkeit, sich über das Sortiment und den Aufbau des Marktes aus erster Hand zu informieren. Zugleich lernten sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen.

Wathlingens Bürgermeister Torsten Harms zeigte sich erfreut über die Eröffnung: „Der neue Sky-Markt ist ein Gewinn für Wathlingen und macht einen sehr guten Eindruck. Ich hoffe und bin mir sicher, dass die Wathlingerinnen und Wathlinger und auch viele Bürgerinnen und Bürger aus den umliegenden Gemeinden das vielfältige Angebot annehmen werden. Mit der Eröffnung wurde ein lange geplantes und erwartetes Projekt in unserer Gemeinde nun zum Abschluss gebracht. Dem Marktleiter Thomas Winkler und seinem Team wünsche ich ein erfolgreiches Wirken.“

IMG_9914 (2)_576x768 IMG_9939 (2)_576x768 IMG_9940 (2)_576x768IMG_9896 (2)_1024x768

Ende letzten Jahres hat die Gemeinde Wathlingen zur Teilnahme an einem Fotowettbewerb aufgerufen. Insgesamt wurden 65 Bilder eingereicht, die seitens der Ratsmitglieder gesichtet und bewertet worden sind. Da viele schöne Motive dabei waren, fiel die Wahl nicht leicht.

Die Ratsmitglieder zeigten sich erfreut über die Bilder, die Landschaften und sehenswerte „Ecken und Kanten“ in Wathlingen zeigen. Den ersten Platz belegt Georg Tappe und erhält einen Gutschein im Wert von 100,- Euro für das Restaurant 4G. Über den zweiten Preis, die Nutzung des Kinosaales im 4G Park, kann sich Helga Bufe freuen. Der dritte Platz, verbunden mit dem Candle-Light-Dinner im Wert von 50,- Euro im Restaurant 4G, geht an Jörg Casper. „Die Bilder zeigen wirklich schöne Motive, die man im Alltag so nicht immer wahrnimmt, und verdeutlichen erneut: Wathlingen hat auch landschaftlich viel zu bieten“, sagte Bürgermeister Torsten Harms.

Die Ehrung und Übergabe der Preise erfolgt im Rahmen der öffentlichen Ratssitzung am 26. Januar 2015 ab 19Uhr im 4G. Ein weiterer Bericht mit den Bildern und den Preisträgern wird nach der Preisverleihung veröffentlicht.

Während noch im September 2014 das fünfjährige Bestehen des Wochenmarktes am Schmiedeberg gefeiert wurde, steht nun fest: der Wochenmarkt in Wathlingen findet am 29. Januar 2015 zum letzten Mal statt.

Leider konnte in den letztenMonaten nicht der seitens der Händler erhoffte und zur Rentabilität eines Wochenmarktstandes benötigte Umsatz generiert werden. Dies musste auch der Betreiber, die „attraktive Wochenmärke GmbH“, einräumen, sodass der Markt nicht aufrechterhalten werden kann. Bürgermeister Torsten Harms bedauerte das Schließen des Wochenmarktes, freut sich jedoch zugleich über die Eröffnung des Sky-Marktes: „Der Wochenmarkt in Wathlingen wird uns natürlich fehlen. Letztlich fehlte den Händlern aber schlichtweg die Kundschaft. Ich bin froh, dass der neue Sky-Markt auch Produkte der Firma Hoppe anbieten kann sowie frisches Obst und Gemüse. Zudem konnte erreicht werden, dass der Fischstand der Firma Schmidt jeden Donnerstagvormittag am Sky-Markt seine Waren anbieten wird.“

Somit wird der Wochenmarktbetrieb am Schmiedeberg Ende Januar eingestellt, die Angebote bleiben aber in Wathlingen vorhanden. „Die Wathlingerinnen und Wathlinger haben auch weiterhin die Möglichkeit, alle täglichen Einkäufe im Ort zu erledigen“, resümiert Bürgermeister Torsten Harms.

Das 4 Generationen Wohnen in Wathlingen erfreut sich immer mehr an Beliebtheit und Nachfrage. Erst im Oktober wurde es um einen Mitbürger reicher, der dort nun aufwachsen wird. Auch derzeit befinden sich noch Häuser im Bau, sodass das Wohngebiet weiter wachsen wird.

Christian Konermann und seine Familie wohnen nun seit etwa einem halben Jahr dort. Der zweifache Familienvater ist mit dem Wohngebiet sehr zufrieden: „Das Wohngebiet ist absolut familienfreundlich. Die Lage ist sehr verkehrsberuhigt, trotzdem ist man gut angebunden. Vor allem kann man die Schule, den Kindergarten und Spielplätze schnell erreichen“. Auch freue er sich, dass noch andere Kinder in der Nachbarschaft wohnen und bald auch unter anderem eine Frischfleischtheke in der Nähe zu erreichen sei. Christian Konermann weiter: „Auch das Sportangebot ist toll. Und wenn es mal nach Celle, Hannover oder Braunschweig gehen soll, ist man auch dort in kurzer Zeit.“

Jüngst ist auch das Ehepaar Sonja und Rolf Gregor in das Wohngebiet gezogen und zeigtesich überzeugt von der Entscheidung für Wathlingen. „Das Baugebiet liegt sehr zentral. Es sind nur kurze Wege, um die Einkäufe, den Gang zum Arzt oder den Weg zur Gemeinde zu erledigen. In der Zwischenzeit ist unser Haus fertiggestellt und wir sind noch kurz vor dem Wechsel ins neue Jahr eingezogen. Wir freuen uns auf unser neues Umfeld“, so die beiden Neu-Wathlinger.

Die Bewohner im Neubaugebiet sind also mit ihrer Entscheidung sehr zufrieden. Sollten Sie Interesse am Baugebiet haben, so finden Sie Informationen unter www.bauen-in-wathlingen.de.Bei Fragen zu spezifischen Grundstücken oder zum Verfahren können Sie sich gern an Patrick Hoare im Bürgermeisteramt der Gemeinde Wathlingen wenden unter 05144/491-72 oder per Mail an patrick.hoare@wathlingen.de.

IMG_9654 (3)_800x293

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG_9492 (3)_800x600

 

 

 

 

WATHLINGEN. – Zu dieser Jahreszeit bieten sich Winterspaziergänge im Wald oder auf dem Feld an. Empfehlenswert ist – sowohl für Ortskundige als auch für Neu-Wathlinger – auch ein Spaziergang entlang des „Historischen Rundweges“ durch die Gemeinde Wathlingen. Hierbei können Sie historische Kultur- und Baudenkmäler entdecken, die Sie bisher vielleicht nicht kannten oder nicht als solche wahrgenommen haben. Dazu zählen beispielsweise verschiedene Höfe oder kirchliche Gebäude, deren Geschichte teilweise mehrere Jahrhunderte alt ist. So lernen Sie den Ort und gewissermaßen seine Entstehung neu kennen! Das Bürgermeisteramt der Gemeinde Wathlingen hält für Sie weitere Informationen bezüglich der Strecke, einzelner Standpunkte oder möglicher Führungen bereit.

Bei Fragen können Sie sich gern an Patrick Hoare wenden: Tel.: 05144/491-72 oder per Mail an patrick.hoare@wathlingen.de.

C5_5908 (2) C5_FDF9 (2)team_wath

 

WATHLINGEN. – In der letzten Sitzung des Verwaltungsausschusses der Gemeinde
Wathlingen wurde auch die Straßenbeleuchtung im Ort angesprochen. Diese habe in der
Hänigser Straße (L 311) nicht vollständig funktioniert. Dem wurde verwaltungsintern sofort
nachgegangen, sodass die Beleuchtung wieder vollends instand gesetzt wurde. „Wir sind auf
Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen und dafür dankbar! Sollte Ihnen defekte
Straßenbeleuchtung im Ort auffallen, so melden Sie sich bitte im Bürgermeisteramt. Wir
gehen dem nach!“, sagte Wathlingens Bürgermeister Torsten Harms.

Im Bürgermeisteramt erreichen Sie Patrick Hoare unter der Telefonnummer 05144/491-72 oder per Mail an patrick.hoare@wathlingen.de.

team_wath