Gemeinde Wathlingen

Über eine einstimmige Entscheidung des Verwaltungsausschusses berichtet Bürgermeister Torsten Harms (CDU): Kerstin Biedermann ist zur Geschäftsführerin des 4 Generationen Parkes gewählt worden. Sie hat damit die Aufgabe bereits ab 4. September 2019 übernommen und wird nun den Gemeinderat mit der letzten Sitzung des Jahres verlassen müssen, da hauptamtliche Mitarbeiter einer Gemeinde nicht gleichzeitig im Rat sitzen dürfen. In der Ratssitzung im November wird dann auch die Nachfolge von Kerstin Biedermann geregelt. Die Geschäftsführung des 4 G Park umfasst den gastronomischen Bereich, die Gebäudeverwaltung und die Vernetzungsagentur der Gemeinde.

Kerstin Biedermann – die neue Geschäftsführerin 4G Park

Gelungenes Veranstaltungskonzept – begeisterte Besucher und Aussteller

Ein gelungenes Wochenende – zu diesem Ergebnis kommen nicht nur die Freunde des Märklin-Insider-Stammtisches Osthannover, sondern auch die mehr als 800 Besucher der Modelbahn- und Bauausstellung sowie des Mobilitätstages am Sonntag, den 8.9.2019. Rund 20 Aussteller präsentierten alles rund um die Modellbahn von Spur N bis zur Parkeisenbahn der Spur 5 Zoll. Am Sonntag stand dann der Mobilitätstag im Fokus der Ausstellung. Hier konnte man sich nicht nur bei der CeBus über die Zukunft des Öffentlichen Personennahverkehrs und den Beruf des Berufskraftfahrers/der Berufskraftfahrerin informieren, sondern vieles über Elektrofahrräder, Autos und Carsharing, wie auch Hilfen bei Mobilitätseinschränken erfahren.

„Wir sind sehr zufrieden mit den beiden Veranstaltungstagen“, so die Geschäftsführerin des 4 Generationen Parks Kerstin Biedermann, “zufriedene Aussteller, ein rundes Programm und zufriedene Besucher, mehr kann man nicht erreichen.“ Micha Schmidt aus Winsen, der ein Hafen-Diorama präsentierte, zeigte sich glücklich, über die vielen „wirklich interessierten“ Besucher. Hier wird man entschädigt für die vielen Mühen, die man in das Modell gesteckt hat“, so Micha Schmidt. Ein weiterer Höhepunkt der Ausstellung dürften die Schlösser Celle und Oelper von Wilhelm Peters aus Salzgitter gewesen sein. Auch er zeigte sich mit seiner Frau Margit vom 4 Generationen Park und der fröhlich einladenden Atmosphäre sehr beeindruckt: „Wir freuen uns über die Rückmeldungen der Besucher und darüber, hier in Wathlingen neue Freunde gewonnen zu haben.“

Ohne Frage begeisterten die Ausstellunganlagen der Modulbaugruppe des Märklin-Insider-Stammtisches Hildesheim, die Anlage des N-Bahnstammtisches Braunschweig und die H0e Anlage der Celler Eisenbahnfreunde & Modellbahner. Sie präsentierten das Eisenbahnhobby von der schönsten Seite mit viel Fahrbetrieb und vielen Informationen. Diese gab es auch bei den verschiedenen Workshops zu den Themen „Bäume selbst gebaut“, von Heinz Königsbrück und Rolf Behlke, zur Digitalisierung  von Modellloks von Peter Königsbrück oder dem Modulbau von Peter Königsbrück. Gerade die Mischung aus Schauen und Lernen begeisterte die Besucher. Der Senior der Ausstellung, Oswald Seidel aus Nienhorst, informierte über die Spur 0 und hatte sein Modul mit dem Bahnhof Wathlingen mitgebracht. Roland Hoffmann aus Adelheidsdorf präsentierte filigranen Modul-Modellbau und Peter Deskau seine Lummerland-Anlage passend zum Kinofilm. Gebrauchte Modellbahn und -bauteile fanden auf der Börse neue Eigentümer.

Horst Strohmeyer aus Wathlingen präsentierte Flugzeugmodelle und ließ einen Quadrocopter im Außengelände starten, dessen exakten Aufnahmen die Zuschauer begeisterten.

Erstmalig beteiligte sich Mathias Herbig vom DampfModellTreff mit seiner Dampflok und einer E-Lok, allerdings in Spur 5 Zoll. Diese Parkeisenbahn lud nicht nur die kleinen Zuschauer ein, eine richtige Dampflok zu erleben und mitzufahren, auch die Erwachsenen zeigten sich begeistert. Es gibt erste Überlegungen, eine Parkeisenbahn im 4 Generationen Park anzulegen, um Modellbahner der Groß-Spur in Wathlingen ein weitere Fahrmöglichkeit in Norddeutschland zu geben. Hier werden noch Akteure gesucht – wer interessiert ist, kann sich unter projekt@4gpark.de melden.

Stefan Koschick, Geschäftsführer der CeBus, bewertete den ersten Mobilitätstag, der auch zum Programm des Entdeckertages der Region gehörte, als ersten Erfolg, auf den man aufbauen kann: „Das Thema Mobilität ist in Wathlingen angekommen und wurde durch die Modellbahnausstellung inhaltsreich abgerundet. Sicher kann man sich immer mehr Besucher wünschen. Für den ersten Aufschlag war das aber schon Klasse!“.  Koschick sprach sich dafür aus, auch im kommenden Jahr einen Mobilitätstag in Wathlingen durchzuführen, um das Thema immer weiter auszubauen. Bürgermeister Torsten Harms sprach sich ebenfalls für einen weiteren Mobilitätstag aus und würdigte das Engagement der Eisenbahnfreunde: „Hier wurde viel ehrenamtlich auf die Beine gestellt. Ich freu mich, dass Wathlingen einmal mehr zum Mekka der Modellbahner wurde!“ Ob es im kommenden Jahr eine weitere Ausstellung gibt, wird am Mittwoch, den 18. September 2019 ab 18.30 Uhr im 4 Generationen Park Wathlingen in einem weiteren Märklin-Insider-Stammtisch beraten.